Ambient Marketing

Kostenloses Erstgepräch für Existenzgründer

Ambient Marketing

Ambient Marketing beschreibt eine Form der Außenwerbung, die an Orten angebracht wird, wo sich potentielle Kunden aufhalten: in ihrem direkten Lebensumfeld.

Im Ansatz des Ambient Marketings geht es darum, sich nicht nur an die bekannten potenziellen Kunden zu wenden, sondern sich Märkte und Kunden an ungewöhnlichen Stellen zu erschließen.

Da die klassischen Werbeträger wie Plakate, TV und Radio immer weniger Wirkung auf Konsumenten zeigen, versucht man, neue Wege zu gehen, um potenzielle Kunden zu erreichen. Und so führt das Ambient Marketing in die Richtung, sich den Lebensraum der Konsumenten zu erschließen. Dies kann beispielsweise durch Plakate in U-Bahnen, Bussen oder in Supermärkten geschehen. Auch Restaurants gehören zum Umfeld, in denen Werbung eingesetzt werden kann, wie z.B. auf den Servietten. Und auch wenn die Zielgruppe nicht essen geht, sondern sich etwas nach Hause liefern lässt, gibt es immer noch die Pizzaschachteln, auf denen Werbung platziert werden kann. Sie wirkt dann in der Privatsphäre des Konsumenten: bei ihm zuhause. Dies kann ein Vorteil sein, denn in den eigenen vier Wänden reagiert man in der Regel aufgeschlossener und aufmerksamer auf „Fremdkörper“, als wenn man in der „Fremde“ unterwegs, wo ohnehin tausende von unbekannten Eindrücken auf einen zuströmen und man bereits eine Abwehrhaltung an den Tag gelegt hat.

Grundlegender Gedanke des Ambient Marketings ist es, bei der Erarbeitung der Maßnahmen nicht da aufzuhören zu denken, wo man es normalerweise tut, sondern kreativ weiterzudenken und auch um die Ecke zu denken.

Was sind die Vorteile des Ambient Marketings?

Die Maßnahmen sind unter dem Strich kostengünstig, da mit überschaubarem Materialaufwand gearbeitet wird. Geeignet ist das Konzept auch für Mittelständler und Freiberufler, weil es mit kleinen und kleinsten Budgets funktioniert. Die Streuverluste werden minimiert, da die Zielgruppe sehr genau erreicht wird. Der Überraschungseffekt der Ambient Marketing Maßnahmen sorgt für ein hohes Aufmerksamkeitsniveau. Meist wird man ohne Wettbewerber wahrgenommen, da Ihnen das werbliche Umfeld allein „gehört“.

Was ist zu beachten?

Die Erarbeitung der Maßnahmen ist zeitaufwendiger und stellt höhere Ansprüche an das Engagement der Beteiligten: Viel Kreativität beim Erarbeiten der Lösungen, Zeit und Geduld für die Umsetzung.
Für die beteiligten Partner muss eine Win-Win-Situation geschaffen werden. Ungleiche oder unpassende Partner werden miteinander nicht erfolgreich sein.
Und die oft unkonventionellen Lösungen müssen umgesetzt werden können – entweder sind Sie selbst Entscheider oder Sie können die Entscheider von besonderen Lösungen überzeugen.

Kernfragen des Konzeptes

1. Gibt es etwas, was der Zielgruppe sehr wichtig, vielleicht „heilig“ ist? Was sie für erstrebenswert hält, worin sie Vertrauen hat?

2. In Kreativ-Brainstormings keine Grenzen setzen, Gedanken gezielt in andersartige Bereiche lenken. Kreativitätstechniken einsetzen für bessere Ergebnisse, weil so neue Ideen und Verknüpfungen entstehen.

3. Partner finden: Dahin gehen, wo die Zielgruppe schon ist, den aktuellen Standort des potenziellen Kunden nutzen und ihn dort aufsuchen. (siehe „Ambient Marketing Landkarte“)

Beispiele:

Informationen als ambientes Prinzip: Bieten Sie Ihr Wissen als Experte an und geben Sie der Zielgruppe allgemeingültige Informationen. Nutzen Sie diese Angebote z.B. zur Generierung von Adressmaterial potenzieller Kunden.

Freudige Ereignisse nutzen: So bleibt die Ambient Marketing Aktion besser im Gedächtnis und wird ebenfalls positiv aufgeladen. Das können Gutscheine oder Produktproben zum Weiterverschenken an gute Freunde sein. Ob Geburtstag, bestandene Prüfungen, Beförderungen, sportliche Erfolge, Kultur-Events, Feiertage, Jubiläen, neues Haus oder Auto – vielleicht gelingt eine Verbindung der eigenen Produktwerbung mit diesen positiven Alltagssituationen? Ein Beispiel: Frischgebackene Väter erhielten von einer Brauerei auf der Entbindungsstation zur Geburt ihrer Kinder ein Sixpack Bier geschenkt.

Erstellen einer „Ambient Marketing Landkarte“ Ihrer näheren Umgebung – so finden Sie Kooperationspartner: Gut geeignet für kleine Dienstleister oder Freiberufler. Gehen Sie in einem definierten Umkreis Ihre Umgebung Straße für Straße ab und halten Sie Ausschau nach Kooperationspartnern für Ihre Produkte oder Dienstleistungen: Der Steuerberater, Frisör, ein Café, Blumenladen, Architekten, Rechtsanwälte, Arztpraxen usw. Dann fragen Sie sich, wer von diesen hat Kunden, die eine große Schnittmenge mit Ihren Wunschkunden darstellen.

Kooperationsmarketing: Wenn man sich für Marketingaktionen mit Partnern zusammentut, reduziert das die Kosten für die Werbemittel, es kommt zu wechselseitigem Imagetransfer der Partner. Vorteil ist dass man sich vom eigenen Wettbewerb absetzt und für die Zielgruppe einen Zusatznutzen generiert. Allerdings müssen die Partner gut ausgesucht sein, denn Fehler des anderen können das eigene Image auch ramponieren!

Sprechen Sie uns an, wir helfen bei der Umsetzung Ihres individuellen Ambient Marketing Konzeptes.

 

zur Startseite